Links überspringen

Biochemie

Internationales Zukunftslabor für KI-gestützte Bioprozessentwicklung 

Teilvorhaben: Laborübergreifendes Machine Learning und Prozessdurchführung im Life-Science Bereich durch Verknüpfung des Robotic-Screening Labors der Universität Greifswald mit dem Robotic-Biotechnologie Labor der TU-Berlin. 

Das KIWI-biolab ist ein interdisziplinäres Forschungsprojekt, was die Machine-Learning und Roboter basierte lebenswissenschaftliche Forschung auf ein neues Niveau bringen soll. 

Dazu arbeiten Wissenschaftler aus den Bereichen Künstliche Intelligenz, Maschinelles Lernen, Bioprozess Engineering und Protein Engineering sehr eng miteinander um u.a. folgende Ziele zu erreichen: 

  • der Etablierung von Machine Learning und KI in Biotechnologie- und lebenswissenschaftlichen Anwendungen 
  • der Spezifizierung von data storage-Standards und data transfer-Standards für komplexe Automatisierungs- und Machine Learning-Anwendungen 
  • und dem Testen dieser Standards, Datenaustauschs und Machine Learning-Rückmeldungen auf realen robotischen Plattformen 
  • autonomen, maschinengesteuerten Experimenten 

Das KIWI-biolab Projekt wird mit ca. 5 Millionen Euro vom Bundesministerium für Forschung und Wissenschaft gefördert.

Beteiligte Arbeitsgruppen

Dr. Mark Dörr

Institute of Biochemistry / Dept. of Biotechnology & Enzyme Catalysis
Universität Greifswald

Weiterlesen

Universität Hildesheim
Institut für Informatik

Weiterlesen

Technische Universität Berlin
Institut für Biotechnologie
Fachgebiet Bioverfahrenstechnik

Weiterlesen

Projekte

  • Entwicklung von Standards zur Datenspeicherung und zum Austausch komplexer Daten für das Maschinelle Lernen 
  • gemeinsames Projekt zur Entwicklung eines Industrie-relevanten Enzymes mit Hilfe Methoden des Maschinellen Lernens und der beiden Roboterplattformen (Greifswald und TU-Berlin)